Botschaft des TagesUnkategorisiert

Botschaft des Tages: Die Gute Nachricht – Motivation zur Rechtschaffenheit

Botschaft des Tages: Die Gute Nachricht – Motivation zur Rechtschaffenheit

Die Vergebung Gottes ist kein Grund dafür, weiterhin das zu tun, was wir wollen, da Gott uns ja vergeben wird.

Die Vergebung für unsere Sünden ist ein Angebot Gottes für jene, die sie suchen und erwarten, sie zu bekommen, und um dann ein wertvolles Leben in himmlischer Berufung, die sie erhalten haben, zu führen.

Diese himmlische Berufung soll in der Gemeinschaft oder Beziehung mit dem allmächtigen Gott stattfinden. In einer Beziehung mit Gott zu leben beinhaltet, dass wir zu allem gehorsam sein werden, was uns Gott anordnet.

Wenn wir ein unredliches Leben ohne Verbesserung führen, dann gibt es keine Garantie dafür, dass wir in der Ewigkeit bei Gott willkommen geheißen werden.

Jesus sagte: “Wenn ihr mich liebt, so werdet ihr meine Gebote halten.” (Johannes 14,15)

Der Apostel Johannes schrieb dies: “Ihr Lieben, lasset uns untereinander liebhaben; denn die Liebe ist von Gott, und wer liebhat, der ist von Gott geboren und kennt Gott. Wer nicht liebhat, der kennt Gott nicht; denn Gott ist Liebe. Daran ist erschienen die Liebe Gottes gegen uns, dass Gott seinen eingeborenen Sohn gesandt hat in die Welt, dass wir durch ihn leben sollen. Darin steht die Liebe: nicht, dass wir Gott geliebt haben, sondern dass er uns geliebt hat und gesandt seinen Sohn zur Versöhnung für unsre Sünden. Ihr Lieben, hat uns Gott also geliebt, so sollen wir uns auch untereinander lieben. Niemand hat Gott jemals gesehen. So wir uns untereinander lieben, so bleibt Gott in uns, und seine Liebe ist völlig in uns.” (1. Johannes 4:7-12)

So ist die Liebe Gottes für uns eine Motivation, um Gott zu lieben; Ihn mehr als alles andere zu lieben.

Wenn unser Leben nicht primär mit Liebe an Ihn erfüllt ist oder die für andere, dann müssen wir erkennen, dass wir den Sinn verfehlen. Wie sollen wir uns verändern? Wir beginnen damit, zu verstehen, was Jesus zu uns motivierte. In Anbetracht dieser Tatsache wählen wir Ihn nachzuahmen.

Können wir das schaffen? Ja, das können wir. Werden wir es perfekt hinbekommen? Nein. Aber wir werden es lernen, was das Wichtigste am Jüngersein ist.


ShareShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone
Previous post

There is no more story.

Next post

Botschaft des Tages: Das Evangelium

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.